Vernissage der Fotoausstellung

21. Oktober 2018, 15:30 Uhr Vernissage der Fotoausstellung in der VHS Augsburg mit Kaffe und Kuchen und freiem Eintritt zu dem Thema „Utopie, was wäre wenn….“

Schulanfang – Nachhaltig von Anfang an

Ein Gastbeitrag von Cornelia Wiedholz Bei nachhaltigen Schulmaterialien denken die meisten erst einmal an graue Umwelthefte und unlackierte Buntstifte. Doch für mich ist es wichtig, auch bei den anderen Dingen auf die Umweltverträglichkeit zu achten. Aber von Anfang an…

Müllsammelaktion

Am Vorabend des Hohen Friedensfestes haben 25 Aktivisten vom Forum Plastikfreies Augsburg und von Greenpeace Augsburg mit einer Aktion gegen das viele Einwegplastik in unserer Gesellschaft protestiert. Die Umweltschützer sammelten zwei Stunden lang Müll rund um die Citygalerie und in den Jakoberwallanlagen.

Fotowettbewerb – Preisverleihung

Es gibt tolle Preise für die Fotowettbewerber und diese werden heute bekannt gegeben 🙂

Fotoausstellung im Akti:F Café

Die Fotoausstellung “Utopie – eine Welt ohne Plastik” im Akti:F Café, ist ab heute eröffnet.

Plastikfrei Einkaufen Tour

Wie kauft man Käse plastikfrei? Und wie funktioniert Plastikfrei bei veganen Saucen? Das alles haben wir in der Plastikfrei Einkaufen Tour herausgefunden.

So leicht geht’s ohne Plastik

Durch das Ändern von Gewohnheiten lässt sich so viel Plastikmüll vermeiden. Ein Umdenken ist wichtig, denn Momentan wird zu viel Müll auf der Welt hinterlassen und wir wissen gar nicht mehr wohin damit.

Besser Einkaufen OHNE Plastikmüll

Das Sortiment im Supermarkt hat sich seit 1988 beinahe verdreifacht. Rund 25.000 Produkte warten heute im durchschnittlichen Lebensmittelgeschäft auf kaufwillige Kunden. Mehrmals wöchentlich kaufen wir Kaffee, Tee, Käse, Fleisch, Waschmittel, Kosmetik, Obst, Gemüse und und und. Doch nicht alles, was da in den Regalmetern der Discounter und Vollsortimenter schlummert, ist auch gut für Mensch und weiterlesen…

Was bedeutet eigentlich regional?

Was für Vorteile regionale saisonale Lebensmittel haben und auf was man dabei achten muss:

Können wir uns Bio-Essen leisten?

Als mein erstes Kind in die Kinderkrippe kam, bekamen die Kinder täglich von den Eltern selbst gekochtes Essen, in Bioqualität und ohne Fleisch. In dieser Elterninitiative war es wichtig, dass die Kinder gesundes und nahrhaftes Essen bekommen. Die Kosten waren zweit Rangig. Anders war es