Start ins Plastikfasten

Pünktlich zum Beginn der Fastenzeit fand am Mittwoch, dem 13. März 2019 im Reichlesaal, Zeughaus, Augsburg die Veranstaltung „Plastikfasten für Einsteiger“ statt. Veranstalter waren das Forum Plastikfreies Augsburg und das Bildungswerk des KDFB Augsburg. Rund 170 interessierte Teilnehmer konnten sich einen vielseitigen Überblick über die Thematik Plastik im Alltag und deren einfache Vermeidung oder plastikfreien Ersatz verschaffen.

Hannah Jukiel und Sarah Schützenberger zeigen wie man Mandelmilch selber machen kann

An speziellen Thementischen erfuhren die Teilnehmer, wie sie im Haushalt, bei der Kosmetik, bei Kleidung oder Kinderprodukten auf Plastik verzichten können. Hannah Jukiel führte durch den kurzweiligen Abend, bei dem der Schwerpunkte nicht nur beim Selbermachen von Hafermilch, Deo und Waschmittel lag, sondern es auch praxisnahe Tipps zu den Themen Essen und Trinken to-go, Kleidung, Baby-/Kinderartikeln und zu Plastik im allgemeinen gab: Maria Leidemann, vom Verbraucherservice Bayern informierte über die Gefahren des Mikroplastiks in der Umwelt. „Um uns herum ist Plastik, wir können ihm nicht entgehen. Umso wichtiger ist es, die Flut nun zu stoppen!“

Gut für die Umwelt und gut für die Menschen

Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern verändert das Leben positiv. So betonte Sylvia Schaab, Sprecherin des Forums Plastikfreies Augsburg: „Das Leben mit weniger Plastik ist entspannter geworden. Ich stehe nicht mehr vor riesigen Regalen und muss mich zwischen unterschiedlichen Marken und Geschmacksrichtungen entscheiden. Ich kaufe einfach die Sachen in Glas, Karton oder unverpackt.“ Ähnlich sieht das auch Mit-Initiatorin Andrea Maiwald, die den Thementeil für Baby-/Kinderrelevantes bestritt, beim Thema Windeln: „Zwar sind die Anschaffungskosten hoch, doch die Kosten für Stoffwindeln relativieren sich durch die Nutzungszeit. Außerdem kann man die Windeln weitervererben oder verkaufen. Überdies spart man Unmengen (Plastik-)Müll.“ 

Plastikfreie Kindheit

Auch Heike Uhirg und Jutta Hirdiana, Organisatorinnen des Stammtisches für plastikfreies Leben in Schwabmünchen, wussten Interessantes und Praktisches über das Essen und Trinken zum Mitnehmen zu berichten. In Edelstahldosen, leeren Schraubgläsern oder mit einem Besteck-Etui kann man auch unterwegs auf Plastik(müll) verzichten. Ebenso stellen sie die Aktionen Bring’s mit, Bring your own cup und Refill vor. 

DIY: von Mandelmilch bis Deo

Am Thementisch Lebensmittel präsentierte Sarah Schützenberger eine rasche Möglichkeit, Mandelmilch selbst herzustellen sowie eine Variante für Frischkäse aus Joghurt. Auch der Bereich Kosmetik bewies, dass auch dort Produkte mit links und einfachen Zutaten selbst zusammengemixt werden können: Steffi Johann zeigte am Beispiel von Zahnputzpulver und Deo wie supereinfach das sein kann. Zu guter Letzt macht Plastik auch bei und in Klamotten nicht Halt wie Pia Winterholler eindrucksvoll zu erzählen wusste. 

Steffi Johann zeigt wie selbstgemachtes Deo geht.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch die köstlichen Leckereien von rutaNatur, der Biobäckerei Schubertsowie Wasser 2000. Ebenfalls Zuspruch fand die Ausstellung “Kunststoffe – Segen oder Fluch?”desVerbraucherservice Bayern

Lebendiges Wasser für einen lebendigen Vortrag

Wir bleiben dran und werden künftig auch Workshops zum Selbermachen anbieten. 

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin