Pilot Projekt: Plastikfrei im Kindergarten

Am 24.10.2017 wurde im Kindergarten Maria Alber in Friedberg zum ersten Mal das Thema „Plastikfreies Leben“ mit den Kindern behandelt. Dazu konnte eine Kooperation mit der Umweltstation Augsburg begonnen werden. Gemeinsam wurden verschiedene Konzepte für unterschiedliche Zielgruppen erarbeitet.

Die Kindergartenkinder konnten in der ersten Einheit ihr eigenes Wissen und ihre Erfahrungen mit Plastik einbringen, indem sie von zu Hause mitgebrachten Müll zeigten und beschrieben. Neben dem theoretischen Wissen über die Auswirkungen von Plastikmüll konnten sich die Kinder aktiv bei einem Plastik-Memorie mit plastikfreien Alternativen beschäftigen. Statt „Frucht-Quetschie“ aus der Plastiktüte wurden Äpfel und Möhren gleichzeitig zerkaut und so ein eigener Quetschie im Mund hergestellt. Die Kinder erfuhren somit hautnah, wie auf Plastik im Alltag verzichtet werden kann.

Die Leitung und die Erzieherinnen des Kindergartens möchte die gemachten Erfahrungen der Kinder weiter in den Alltag mit einbeziehen durch beispielsweise, gezieltes Mülltrennen, Besuch der Mülltonnen und Teilnahme an Müllsammelaktionen. Außerdem werden die Eltern der Kinder bei einem Infoabend im Kindergarten in plastikfreie Alternativen im Haushalt eingeführt.

Text: Theresa Zerrle

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn